/parldok/process/loaddescriptors /parldok/process/descriptorreferences /parldok/process/reloadspeakerpersons /parldok/process/loadurheber /parldok/process/loadberatungsstand /parldok/process/loadsystematiks Es ist ein Fehler aufgetreten. Die Seite wird neu geladen. Es ist ein Fehler aufgetreten. Die Seite wird neu geladen. Es fehlt eine Eingabe im Feld "Ausgewählte Suchbegriffe". Fehlerhafte Datumseingabe Keine Person ausgewählt Keine Suchkriterien eingegeben. Es fehlt die Eingabe der Dokumentnummer. Die Dokumentnummer muss eine Zahl beinhalten. Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein. Bitte lösen sie die Aufgabe. Die Lösung muss eine Zahl sein.

Landtag Mecklenburg-Vorpommern. ">Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite. ">Zum Randinhalt dieser Seite.

  • Startseite
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang
Parlamentarischer Ablauf
Ablauf drucken    Link zum Vorgang
Schlagwort: Familienpolitik
Titel: Familien durch Darlehen gezielt fördern
Kurzreferat: I. Feststellung des Landtages: 1. Die traditionelle Familie, bestehend aus Vater, Mutter und Kindern, bildet das Fundament unserer Gesellschaft. Ihre Förderung liegt im Interesse des Landes. Die zunehmende Kinderarmut stellt ein erhebliches Risiko für die Entwicklung Mecklenburg-Vorpommerns dar. 2. Die Förderung der Familien durch die Landesregierung hat sich als unzureichend herausgestellt. Es ist nicht gelungen, vermehrt junge Familien für Mecklenburg-Vorpommern zu begeistern. Auch die Zahl der neugeborenen Kinder bewegt sich seit Jahren auf einem schlechten Niveau. II. Aufforderung an die Landesregierung, jungen Familien ein Familiendarlehen anzubieten, durch das Eltern, die seit mindestens fünf Jahren Bürger Mecklenburg-Vorpommerns sind, nach der Geburt des ersten gemeinsamen Kindes einen zinsfreien Kredit von bis zu 5.000 Euro erhalten. Die Rückzahlungsverbindlichkeit wird mit der Geburt eines zweiten Kindes in Höhe eines Drittels erlassen. Mit dem dritten Kind entfällt die Rückzahlung vollständig. Geleistete Rückzahlungen werden nicht erstattet.
Vorgangsnummer: 7/Dr0403
Vorgangsablauf: