/parldok/process/loaddescriptors /parldok/process/descriptorreferences /parldok/process/reloadspeakerpersons /parldok/process/loadurheber /parldok/process/loadberatungsstand /parldok/process/loadsystematiks Es ist ein Fehler aufgetreten. Die Seite wird neu geladen. Es ist ein Fehler aufgetreten. Die Seite wird neu geladen. Es fehlt eine Eingabe im Feld "Ausgewählte Suchbegriffe". Fehlerhafte Datumseingabe Keine Person ausgewählt Keine Suchkriterien eingegeben. Es fehlt die Eingabe der Dokumentnummer. Die Dokumentnummer muss eine Zahl beinhalten. Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein. Bitte lösen sie die Aufgabe. Die Lösung muss eine Zahl sein.

Landtag Mecklenburg-Vorpommern. ">Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite. ">Zum Randinhalt dieser Seite.

  • Startseite
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang
Parlamentarischer Ablauf
Ablauf drucken    Link zum Vorgang
Schlagwort: Wasserverunreinigung
Titel: Gewässerbelastungen durch Pflanzenschutzmittel verringern
Kurzreferat: Aufforderung an die Landesregierung, 1. die landesgesetzlichen Regelungen zur Anwendung von chemischen Pflanzenschutzmitteln (PSM) im Bereich von Gewässern mit dem Ziel zu überarbeiten, den Eintrag in Gewässer aller Art, insbesondere in Kleingewässer der Agrarlandschaft, zu unterbinden, 2. das behördliche Monitoring von Pflanzenschutzmitteln und ihrer Umwandlungsprodukte auf die Kategorie "Kleingewässer der Agrarlandschaft" auszudehnen und der Öffentlichkeit regelmäßig über die Ergebnisse des Monitorings zu berichten, 3. die wissenschaftliche Erforschung ökologischer Risiken und Gefahren durch Pflanzenschutzmittel, wie sie in der Anwendungspraxis für bestimmte Artengruppen, z. B. Amphibien, entstehen können, zu fördern, 4. die ökologische Landwirtschaft mit dem Ziel zu fördern, dass bis zum Jahr 2020 zwanzig Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche des Landes ökologisch bewirtschaftet wird, 5. die Anzahl der Kontrollen im Bereich des Pflanzenschutzes wieder auf das Niveau früherer Jahre, z. B. des Jahres 2004, anzuheben und dabei insbesondere die Kontrollen im Bereich des Bienenschutzes und der Abstandsregelungen zu verstärken, 6. Regelungen zum Ausschluss von Pflanzenschutzmitteln in den Schutzgebietsverordnungen für NATURA-2000-Gebiete zu treffen und 7. dem Parlament zur aktuellen Umsetzung des Personalkonzeptes im Bereich des Pflanzenschutzes bezüglich der zu bewältigenden Aufgaben, insbesondere unter Berücksichtigung des "Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln", im ersten Quartal 2014 zu berichten
Vorgangsnummer: 6/Dr2397
Vorgangsablauf:
  • • Antrag B90/GR Drucksache 6/2397 27.11.2013, 4 S.
  • • eingebracht
  • • Sitzung Beschlussprotokoll 6/57 12.12.2013, 20 S.
  • • Plenarberatung Plenarprotokoll 6/57 12.12.2013, S. 120 - 133 ; zusammen beraten mit Antrag auf Drucksache 6/2420 Ablehnung der Überweisung des Antrages auf Drucksache 6/2397, Ablehnung des Antrages (S. 131)
  • • Ablehnung der Überweisung
  • • Ablehnung